Download 50plus in Deutschland und Europa: Ergebnisse des Survey of by Axel Börsch-Supan, Karsten Hank, Hendrik Jürges, Mathis PDF

Europe

By Axel Börsch-Supan, Karsten Hank, Hendrik Jürges, Mathis Schröder

Der vorliegende Band stellt Ergebnisse der ersten Befragungswelle des Survey of healthiness, getting old and Retirement in Europe (SHARE) vor, in deren Rahmen mehr als 30.000 Personen im adjust 50plus aus eleven Ländern befragt wurden. In acht Kapiteln werden verschiedene ökonomische, soziale und gesundheitliche Aspekte des Alterns in Deutschland und Europa beleuchtet. Darin spiegelt sich die disziplinäre und thematische Vielfalt sowie das Forschungspotential des percentage wider, das durch die Möglichkeit von Längsschnittauswertungen zukünftig noch potenziert wird.

Show description

Read Online or Download 50plus in Deutschland und Europa: Ergebnisse des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe PDF

Similar europe books

The New Cambridge Medieval History: Volume 4, c.1024-c.1198, Part 2

The second one a part of the amount is set the process events--ecclesiastical and secular--with regard to the papacy, the western empire (mainly Germany), Italy, France, Spain, the British Isles, Scandinavia, Hungary, Poland, the Byzantine empire and the settlements in Palestine and Syria validated by way of the crusades and their Muslim friends.

Transitions to Adulthood in Europe

The diversification in relatives practices constitutes a tremendous subject of study within the box of inhabitants experiences. a considerable a part of those diversification techniques are associated with the level of relations formation. the rise in non-marital cohabitation and non-marital fertility and the postponement of marriage and parenthood have quite characterized the transition from early life to maturity one of the post-war cohorts.

Asia in the Making of Europe, Volume II A CENTURY OF WONDER. BOOK 1: THE VISUAL ARTS

Released 1970
Paperback variation 1994

ISBN 0-226-46730-9 (v. 2. bk. 1)
ISBN 0-226-46733-3 (v. 2. bk. 2)
ISBN 0-226-46734-1 (v. 2. bk. 3)

Cloth ISBN: 9780226467504
Published September 1970

Paper ISBN: 9780226467306
Published February 1994

E-book ISBN: 9780226467108
Published January 2010

other conceal URL: http://press. uchicago. edu/dms/ucp/books/jacket/0226/46/0226467503. jpeg

Extra resources for 50plus in Deutschland und Europa: Ergebnisse des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe

Example text

Gesundheit (2) + subjekt. Erkrankungen (3) + (4) + diagnost. 421 Quelle: SHARE; eigene Berechnung Tabelle 2 zeigt ein ähnliches Bild, wenn Männer und Frauen separat betrachtet werden: Betrachtet man jeweils Personen mit gleicher demographischer und gesundheitlicher Situation, so haben von allen betrachteten Ländern sowohl Männer als auch Frauen in Österreich die geringste Erwerbsbeteiligung in dieser Altersgruppe. Die Unterschiede sind allerdings bei den Frauen erheblich größer: Hier liegt die höchste Erwerbsbeteiligung bei den schwedischen und schweizer Frauen, die Österreicherinnen liegen aber jeweils mehr als zehn Prozentpunkte unter den Niveaus der anderen Länder.

X Einkommen aus privaten Renten (3. Säule der Alterssicherung): Diese umfassen zusätzliche private Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenrenten sowie regelmäßige13 Zahlungen aus Risiko-, Kapitallebens- oder Rentenversicherungen. x Einkommen aus Kapitaleinkünften, Vermietung und Verpachtung x Einkommen aus privaten Transfers: Hier sind vor allem Unterhaltszahlungen, sowie Zahlungen von Wohlfahrtsverbänden enthalten. Alle diese Einkommensarten liegen als Bruttogrößen vor. Allein das Erwerbseinkommen wird zusätzlich auch als Nettogröße erfragt.

Für Deutschland lässt sich hier nach den Reformen der letzten Jahre eine leichte Annäherung an das gesetzliche Renteneintrittsalter beobachten. In den meisten anderen Ländern außer Spanien hoffen die Menschen jedoch, früher in den Ruhestand gehen zu können als seinerzeit der Durchschnitt des heutigen Rentnerbestands. In Dänemark entspricht das erwartete künftige Rentenalter bereits dem neuen gesetzlichen Rentenalter, das unter dem Druck der Wähler erst kürzlich von 67 auf 65 Jahre herabgesetzt wurde.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 8 votes